Andrè Herzberg
INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB
DOWNLOAD COVER

Album:
Was aus uns geworden ist

VÖ: 09. November 2018
Label: Reptiphon (REP 049)
Vertrieb: Broken Silence
Art: CD / Download
EAN: 4250137238418
LC: 11449
Laufzeit: 41 Minuten, 10 Lieder
Herkunft: Berlin
Genre: Chansonrock

Gleichzeitig erscheint im Ullstein Verlag sein Roman selben Titels. (LINK ZUR ULLSTEIN-BUCHSEITE)

Die Euphorie entzündet

André Herzberg ist in seinem Leben schon viel rumgerannt. Mal ist mehr, mal weniger passiert. Dieser Tage kann sich der Sänger der Berliner Band Pankow jedoch nicht über zu wenig Action beschweren, da am 9.11. sein neuer Roman, sowie sein fünftes Soloalbum, das erste seit zehn Jahren, erscheinen. Zwei grundverschiedene Kunstwerke, ein Titel: Was aus uns geworden ist.

Genau so möchte ich das machen! zeigte sich André Herzberg Anfang des Jahres begeistert, als er die ersten Arrangements für sein neues Album hörte. Bluesig war es geworden, roh und unmittelbar. Er hatte seinen Produzenten Hans Rohe und Karl Neukauf ein paar Songskizzen geschickt, von Liedern, die sich in den zehn Jahren seit seinem letzten Soloalbum angesammelt hatten, viel zu schade, um sie liegen zu lassen. Es ist nicht so, daß es Herzberg langweilig gewesen wäre. Er war gerade noch dabei, seinen neuen Roman zu vollenden als die beiden meine Euphorie entzündet haben. Wenn es sich ergibt, daß jemand den Ton meiner Lieder so genau trifft, dann ist das schon was Besonderes, etwas, das mit den vielen Jahren, die ich schon Alben mache, ja immer schwerer wird. Und so stellte sich die Frage gar nicht, ob zuerst das Buch oder ein Album voller neuer Musik veröffentlicht werden sollte.

Man könnte vermuten, dass es sich hierbei also um Musik zum Buch handeln würde, einen Soundtrack, eine Playlist. So einfach ist es aber nicht. Die Musik entstand zunächst ohne mit der Geschichte im Buch zu korrespondieren, aber durchaus im selben Zeitraum, in dem Herzberg den Familienroman für sich als Ausdrucksform entdeckte, in dem er mit seinem ersten Roman Alle Nähe fern (2015) eine Saga begann, die er nun mit Was aus uns geworden ist fortschreibt. Album und Buch verhandeln große Themen mit den jeweiligen Mitteln der Kunst, betrachten sie sozusagen von mehreren Seiten, einkreisend in der Prosa, mit unmittelbarem Gefühl im Lied. Es geht um das Individuum in der Welt und um die Ideale, und wie sie sich mit Zeit und Umwelt verändern. Ganz konkret auch, um das "Was uns verbindet".

Das Lied, das dem Album den gleichen Namen gibt, greift sich schließlich sogar die Protagonisten des Buchs. Sowas hatte ich ja noch nie gemacht! erzählt Herzberg mit einem Blitzen im Auge: Eigentlich müsste man ja den Roman lesen, um alles genau zu verstehen. Aber das Lied gibt das Gefühl des Romans wieder. Andersrum hätte ich es nicht machen können. Eigentlich ist mir ja erst beim Schreiben des Buchs klar geworden, worum es in dem Lied geht.

DOWNLOAD INFO
DOWNLOAD DOC DOWNLOAD PDF DOWNLOAD PDF

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

André Herzberg wurde 1955 in Berlin geboren und war als Sänger der Band Pankow einer der erfolgreichsten Musiker der DDR. 1988 wurden sie mit dem Lied "Langeweile", das mit seinem markanten Klavierriff und dem unmissverständlich systemkritischen Text zu einer der Hymnen der Wendezeit wurde, auch im Westen bekannt. Pankow inszenierten darüberhinaus Rocktheater. Die Albumversion ihres ersten Stücks "Paule Panke" wurde wegen inhaltlicher Differenzen erst 1989 beim einzigen Plattenlabel der DDR Amiga veröffentlicht. Herzberg bedankte sich für diese Gängelung mit einer Torte, die er dem damaligen Labelboss bei einer Veranstaltung ins Gesicht warf.

Nach der Wende wurde es um alle Stars der DDR stiller. Herzberg verließ die seine Band Pankow und veröffentlichte 1991 ein erstes Soloalbum auf Ariola. Mit Dirk Michaelis und Dirk Zöllner tourte er bald schon als DDR-Triumvirat Die 3HIGHligen durch die Lande, führte mit "Tohuwabohu" eine Theatershow an der Volksbühne in Berlin auf, war Moderator der MDR-Fernsehsendung "Anplackt" und veröffentlichte im Jahr 2000 seine erste Prosa, einen Erzählband: "Geschichten aus dem Bett". Wenig später folgte ein erster Roman: "Mosaik". Für das Musical "Das kalte Herz" nach Wilhelm Hauff am Hans-Otto-Theater in Potsdam schreibt er einige Lieder, die auch auf seinem vorerst letzten, gleichnamigen Soloalbum von 2008 landen. Daran schließt sich eine Tour an, bei der Herzberg von zwei Puppenspielerinnen begleitet wird, die auch aus der Solo-Tournee eine Art Rocktheater machen.

Inzwischen gibt Herzberg auch mit seiner Band Pankow wieder Konzerte und veröffentlicht Alben.

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

André Herzberg solo:

1991 André Herzberg (K&P Music / BMG Ariola)
1994 Tohuwabohu (Ka∓P Music / BMG Ariola
1999 Herzberg 91-99 Ausverkauf (Sampler) (Ka∓P Music / BMG Ariola
2004 Losgelöst (Dunefish / edel AG)
2008 Das kalte Herz (Dunefish (edel AG)
2018 Was aus uns geworden ist (Reptiphon)

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

HÖRPROBE

Das Album wird demnächst im mpn verfügbar sein, kann aber auch sofort digital bemustert werden.

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

VIDEO Bericht über André Herzberg in Kultur Das Magazin vom rbb Fernsehen am 11.11.2018
rbb Kultur Das Magazin
VIDEO André Herzberg zu Gast in der Sendung zibb des rbb Fernsehen am 7.11.2018
rbb zibb
VIDEO LANGEWEILE Die Geschichte des Hits von PANKOW (rbb)

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB
ANDRÈ HERZBERG - PRESSEFOTO 1 (CREDIT: Lutz Anthes)

KLICK TO DOWNLOAD
ANDRÈ HERZBERG "WAS AUS UNS GEWORDEN IST" ALBUM-COVER

KLICK TO DOWNLOAD

Alle Fotos sind einer druckfähigen Auflösung und zur Verwendung für Pressezwecke freigegeben.

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

Record Release Konzert mit Band und Lesung

15.11.2018 | 19:30 Uhr | Pfefferberg Theater, Berlin

André Herzberg, Buchautor und Sänger der Berliner Band Pankow, veröffentlicht diesen November gleichzeitig einen neuen Roman bei Ullstein als auch sein fünftes Soloalbum bei Reptiphon. Zwei Kunstwerke, die einen gemeinsamen Titel haben: Was aus uns geworden ist.


Wie in seinem Debüt Alle Nähe fern, befasst sich André Herzberg auch in seinem zweiten Roman intensiv mit jüdischem Leben. Er verfolgt das Schicksal von sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ein berührender, tief emotionaler Roman über die großen Fragen nach Sinn und Zugehörigkeit im Spiegel der jüngeren deutschen Vergangenheit.
Auf seinem neuen Album, dem ersten Solowerk seit zehn Jahren, verleiht er mit den Mitteln der Musik Emotionen Ausdruck, die das Buch künstlerisch wunderbar ergänzen.
Erstmalig öffentlich vorgestellt werden Album und Buch am 15.11.2018 im Pfefferberg Theater in einer Lesung mit anschließendem Bandkonzert.

Ort: Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176, Haus 15, 10119 Berlin
Eintritt: 21,50 Euro.

Facebook Event

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB

Siehe rechte Spalte

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB
rbb Fernsehen | Kultur Das Magazin | Interview | 11.11.2018

André Herzberg traf sich im Prenzlauer Berg mit Autor Norbert Kron, um über sein neues Album und sein neues Buch zu sprechen.

Der Bericht ist auch in der Mediathek verfügbar.

rbb kulturradio | Am Nachmittag | Interview | 09.11.2018

... und dann hängt da meine Gitarre an der Wand,

erzählt André Herzberg über die Augenblicke, in denen es mit dem Schreiben seines neuen Romans nicht so recht voran ging. So entstand auch gleich noch ein neues Soloalbum.

Das ganze Interview kann man hier nachhören.

rbb Fernsehen | zibb | VIP | 07.11.2018

Ich habe das Gefühl, ich habe schon viele Leben gelebt... das ist eine Quelle.

André Herzberg zu Gast in der Sendung zibb des rbb Fernsehen.

Das Video ist bis zum 7.11.2019 in der rbb Mediathek verfügbar.

Deutsche Mugge | Online | Interview | 07.11.2018

Du legst mit Deinem Songmaterial eine Lunte, die brennt dann weiter und im günstigsten Fall kommt es irgendwann zur Explosion,

beschreibt André Herzberg die Entstehung seiner Musik im Interview mit Chefredakteur Christian Reder.

Nachzulesen im Deutsche Mugge Musikmagazin.

Tagesspiegel | Berlin | Eine Runde Berlin | 04.11.2018

Hier kann ich mein Innerstes am besten ausbeuten.

Mit Tagesspiegel Redakteur Christian Hönicke lief der Berliner Musiker durch seinen Kiez in Pankow. Es ist urban, aber nachts so verpennt wie auf dem Dorf, berichtet Herzberg: Hier hat er seinen Platz zwischen Aufruhr und Bürgerlichkeit, Wandel und Kontinuität, zwischen einst und morgen gefunden (...) ´Ich mag das bis zu einem gewissen Grad, das regt mich an. Hier kann ich mein Innerstes am besten ausbeuten.´

Hier auch online nachzulesen.

rbb radioeins | Live aus dem Babylon | Interview | 30.10.2018

Als eine ganz wichtige Stimme,

begrüßt Moderator Knut Elstermann nicht nur André Herzberg, sondern auch Tom Franke, Regisseur der TV-Dokumentation "Schalom neues Deutschland - Juden in der DDR", in dem Herzberg im Interview zu sehen und mit seiner aktuellen Single "Was aus uns geworden ist" zu hören ist. Im Babylon-Studio spielt er das Lied zusammen mit seinen Produzenten Hans Rohe und Karl Neukauf live.

Hier bis 30.11.2018 nachzuhören.

INFO | BIO | DISKOGRAPHIE | HÖRPROBE | VIDEO | FOTOS | TOUR | NEWS | IN DER PRESSE | WEB
andreherzberg.net
NEWS