DIE AKTUELLSTEN FRÜCHTE UNSERER PRESSEARBEIT

Feline & Strange

Orkus Musikmagazin | Rezension | Interview | April-Heft 2020

Mit pointierter, aber nie stumpfer Unverblümtheit trieft das neue Album nicht nur vor Relevanz, sondern auch vor faszinierenden Klängen,

schreibt Martina Wutscher im aktuellen Orkus Magazin über das neue Album von Feline & Strange: "Trigger Warning". Unentrinnbare Eindringlichkeit (...) zutiefst intensiv (...) kreatives Gesamtkunstwerk klingen nach einer klaren Empfehlung. Dazu gibt es ein paar Seiten weiter noch ein ausführliches Interview mit der Berliner Band.

Manfred Maurenbrecher

Tagesspiegel | Kultur | Rezension | 26.03.2020

Bloß gut, dass der scharfe Zeitkritiker Manfred Maurenbrecher auch ein freundlicher Wilmersdorfer ist. Also finden sich auf „Inneres Ausland“ herzerwärmende Erbauungslieder, die von den guten Seiten des Menschseins erzählen.

Kulturredakteurin Gunda Bartels hat für den Tagesspiegel das neue Album "Inneres Ausland" gehört.

Hier online nachzulesen.

NDR Online | Kultur trotz Corona | Liveperformance | 24.03.2020

"Kultur trotz Corona" nennt sich eine neue Aktion des NDR. Viele Künstler haben exklusiv für diese Plattform ein Lied live eingespielt oder einen Text eingesprochen. Manfred Maurenbrecher beteiligt sich mit einer Liveversion von "Das Dunkel von mir", dem Auftaktstück seines neuen Albums, am heimischen Klavier.

Das Lied ist hier bis zum 31.03.2020 online verfügbar.

Junge Welt | Kultur | Artikel | 23.03.2020

Einfach macht es Maurenbrecher den Zuhörern nicht, er ist kein Parolendrechsler, verkündet keine Wahrheiten, sondern sät Zweifel, wechselt die Perspektiven.

Autor Harald Justin über Manfred Maurenbrecher und das neue Album "Inneres Ausland": Einmal bringt er es fertig, in einem Lied die »Machtdarsteller dieser Erde« zu geißeln, die selbstherrlich Milliarden Menschen ins Grab bringen, um Zeilen später zur Ich-Form zu finden: »Meine Gedanken gehen in jede Richtung, ich träum’ vom Morden wie vom Glück, das man nicht sieht / Es kann zerstörend sein und heiter, alles möglich in ’nem angefangenen Lied.« Aber singt da wirklich das lyrische Ich, oder ist es die singende Bürgermaske? Allemal bleibt’s widersprüchlich, eben eine »Reise ins ­innere Ausland«, wo man um die eigene Fremdheit oder die fremde Vertrautheit kämpft.

Hier auch online nachzulesen.

Puder

in music | Rezensionen | 20.03.2020

Ein gelungenes Experiment, das man gehört haben sollte,

urteilt Autorin Minky Stein und vergibt 5 von 5 möglichen Qualitätssternen.

Manfred Maurenbrecher

rbb kulturradio | Am Nachmittag | Interview | 20.03.2020

Einer der verlässlichsten, künstlerisch und politisch spannenden Berliner,

sagt Moderator Peter Claus zur Begrüßung von Manfred Maurenbrecher in seiner Sendung. Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus finden das Interview und das Livelied per Telefon statt.

Das ganze Interview kann man aktuell hier nachhören.

in music | Rezensionen | 20.03.2020

Schräge Stories, rockige und nachdenkliche Songs,

fand Autorin Simone Theobald auf "Inneres Ausland" und vergab 5 von 5 möglichen Qualitätssternen. Insgesamt landete das Album auf Platz 10 der Redaktionscharts März.

Hinter den Schlagzeilen | Online | Rezension | 19.03.2020

Was für ein tiefgehendes, gescheites, liebevoll ehrliches, anrührendes, in so vielen Facetten nachdenkenswertes Album!

Autor Alexander Kinsky hat Manfred Maurenbrechers "Inneres Ausland" zum Album der Woche auf dem von Konstantin Wecker gegründeten Onlinemagazin für Kultur und Rebellion gekürt: Wenn der geniale Liederzähler Manfred Maurenbrecher mit seiner herrlich rauen Stimme erdig bis bluesig die Gedankenfluten loslässt, heißt es Innehalten und Mitdenken, Mitfühlen. Maurenbrecher gelingt, was guten Liederschreibern gelingt – wir suchen und finden uns selbst in seinen Liedern.

Diese besonders ausführliche Rezension kann man hier online nachlesen.

NDR Info | Nachtclub | Interview | 19.03.2020

Manfred Maurenbrecher eine Stunde lang im Gespräch mit Redakteurin Angela Gobelin quer durch die Karriere bis hin ins Innere Ausland.

Das ganze Interview kann man aktuell hier nachhören.

Feline & Strange

Sonic Seducer | Rezensionen | März 2020

Ein Duster-Kunst-Kabarett mit operngleichen Passagen, plötzlichem Percussion-Klappern der verschrobenen Rhythmik, theatergleichen Noise-Collagen voll der skurillen Spracheinlagen, furchterregenden Stöhnens und unheiliger Überdrehtheit.

Kym Gnuch im aktuellen Sonic Seducer Musikmagazin über "Trigger Warning"

Legacy Musikmagazin | Rezension | Interview | CD-Beilage | März-Heft 2020

Eine der merkwürdigsten Veröffentlichungen der letzten Zeit,

hätten Feline & Strange mit ihrem neuen Album "Trigger Warning" rausgehauen, meint Autor Lucas Schäfer: Gelebter Eklektizismus des Schrägen (...) Es geht um Selbstmord, Vergewaltigung und Hass. Schwere Kost, die in krassem Gegensatz zur Musik steht. Diese ist absurd, schräg, sarkastisch, ironisch und wirr (...) Faszinierend! Dazu gibt es ein paar Seiten weiter noch ein ausführliches Interview mit der Berliner Band.

Dem Magazin ist auch eine Musik-CD beigelegt. Feline & Strange steuern hier die erste Single "Can´t breathe" bei.

Manfred Maurenbrecher

Berliner Morgenpost | Kultur | Artikel / Interview | 18.03.2020

Kaum einer versteht es so wie er, Leben, Zeitgeschehen und Befindlichkeiten wortmächtig in Liedern einzufangen.

Ulrike Borowczyk hat Manfred Maurenbrecher für die Berliner Morgenpost zu seinem neuen Album interviewt.

Den Artikel kann man hier online nachlesen.

Buch und Ton | Rezension | 18.03.2020

„Inneres Ausland“ ist ein Album, das die Probleme, Gedanken und Isolationen der heutigen Zeit auf den Punkt bringt,

schreibt Chefredakteur Ingo Möller in seiner Rezension des neuen Manfred Maurenbrecher Albums.

Die ganze Rezension findet man hier.

rockradio.de | Live aus der Speiche | Interview | 17.03.2020

Manfred Maurenbrecher zwei Stunden zu Gast bei Petra Schwarz.

rbb radioeins | Experience | Interview | 16.03.2020

Manfred Maurenbrecher zu Gast bei Helmut Heimann.

Hier bis 23.03.20 nachzuhören.

MDR Kulturradio | Musik Spezial | Rezension | 16.03.2020

Manfred Maurenbrecher ist ein kluger Sänger,

sagt Musikredakteur Jan Kubon in seiner Besprechung des neuen Albums: er ist keiner der Antworten gibt, in seinen Liedern, er stellt einfach mehr Fragen. Und das Allerbeste: er hat auch echt Humor. Und das ich ganz ganz dolle wichtig. (...) Es ist immer ehrlich, es ist niemals gekünstelt (...) er sagt mit klaren Worten schwierige Sachen.

Nachzuhören unter diesem Link ab Minute 15:12.

WDR 5 | Unterhaltung am Wochenende | Interview / Special | 14.03.2020

Prophet der leisen Töne.

Manfred Maurenbrecher feiert dieser Tage nicht nur die Veröffentlichung seines neuen Albums, sondern auch einen runden Geburtstag, den Siebzigsten. Redakteur Michael Lohse hat ihm dazu eine Hommage auf WDR 5 gewidmet: "Trotz und Träume". Zwei Stunden Gespräch und ein Überblick über sein musikalisches Schaffen.

Die Sendung kann man bis zum 14.03.2021 in der Mediathek nachhören oder aufgeteilt über den 17. und 18.03. als Wiederholung direkt im Radio.

Sounds and Books | Rezension Sound | 13.03.2020

(...) ein detaillierter Blick auf seine Texte lohnt sich stets,

meint Gérard Otremba in seiner Rezension des neuen Manfred Maurenbrecher Albums "Inneres Ausland".

Auch der weitere Text dieser Besprechung lohnt sich.

Deutsche Mugge | Online | Rezension | 13.03.2020

Erwartet bitte kein Vivaldi oder Mozart. Geht eher davon aus, dass auf Euch eine geballte Ladung Wagner wartet.

Christian Reders ausführliche Rezension des neuen Albums von Manfred Maurenbrecher ab sofort

hier nachzulesen.

Deutsche Mugge | Online | Interview | 13.03.2020

Im Grunde steckt die Beschreibung (des Albumtitels) schon im ersten Titel "Das Dunkel von mir" mit dabei. Ich reise ja gern - ganz real - aber auch in mir selbst, in meiner Innenwelt. Das empfinde ich als durchaus nicht bedrohlich, es ist vielmehr eine Art Fremdheit, die ich aber als sehr notwendig und schön erlebe. Ich brauche solche Plätze in mir, in denen auch mal ein Dunkel aufkommen kann und wo ich mich noch selbst überrasche. Verliere ich diese Orte gelegentlich aus dem Blickfeld - im Getriebe des Alltags beispielsweise - überkommt mich eine Unsicherheit. Solange ich sie aber wahrnehme, diese Fremdheit in mir selbst, solang verspüre ich eine große Gelassenheit.

Robert Brenners ausführliches Interview mit Manfred Maurenbrecher kann man ab sofort

hier nachlesen.

zitty Berlin Stadtmagazin | Meine perfekten zwei Wochen | 12.03.2020

Regelmäßig veröffentlicht Maurenbrecher Alben, die das Hinhören lohnen,

schreibt Redakteuer Friedhelm Teicke und nimmt das anstehende Record Release Konzert in seine Ausgehplanung auf.

Deutschlandfunk Kultur | Tonart | Interview | 12.03.2020

Verschwörungstheorien trifft man (politisch) links genauso an wie rechts - das ist eine der erschreckendsten, aber auch interessantesten Erfahrungen der letzten 20 Jahre.

Manfred Maurenbrecher im Interview zum neuen Album.

Puder

SWR 3 | Popshop | Neuvorstellung | 10.03.2020

Neuvorstellung der beiden Singles "Precious" und "Resisting Water".

Schall. Musikmagazin | Rezension | Frühlings-Heft März 2020

Es sind viele kleine Indie-Pop-Perlen zu finden, mit einem sicheren guten Geschmack was Instrumente und Sounds angeht,

schreibt Autor Willi Scheiner im Schall. Musikmagazin.

Feline & Strange

Schall. Musikmagazin | Artikel | Frühlings-Heft März 2020

Die zwölf musikalischen Explosionen (...) zerren an den Nervenenden, quietschen und quetschen sich ins Unterbewusstsein und verhaken sich tief im Inneren gewillter Zuhörer.

Großer Artikel zum neuen Album "Trigger Warning".

Das freudige Foto machte Herr Merlin.

Manfred Maurenbrecher

Nürnberger Zeitung | Feuilleton | Neu auf CD | 04.03.2020

Wie politisch beziehungsweise persönlich ist der Albumtitel „Inneres Ausland“ gemeint?

fragt Kulturredakteur Christian Mückl. »Wir leben in einer Zeit, wo die fernsten Fernen zugänglicher geworden sind, und andererseits das ganz Vertraute, Heimatliche verloren zu gehen droht, antwortet Maurenbrecher: Wir müssen damit umgehen, dass Grenzen immer weniger halten. Was Globalisierung genannt wird, macht bisher mehr Angst als Freude. Und unser eigenes inneres Ausland ist dann sowas wie ein Rückzugsort - die Fremde in uns selbst. Wer die aushält, kann sicherer sein. Also ein sehr persönlicher Albumtitel - aber wie alles Persönliche natürlich auch politisch. Manfred Maurenbrecher war an jenem Wochenende live im Burgtheater Nürnberg zu erleben.

Nürnberger Nachrichten | Kultur | Spektrum | CD-Kritik | 03.03.2020

Keine Frage: Maurenbrecher zählt zu den Besten seines Fachs.

Kulturredakteur Steffen Radlmaier über das neue Album: Inhaltlich bleibt er sich treu zwischen Gesellschaftskritik, Satire und Selbstporträt.

FRIZZ Stadtmagazin Leipzig | Musik | Rezension | März-Heft 20209

Ein Erlebnis!

ruft Autor Mathias Schulze aus: In Zeiten, in denen man sich wieder Angst vorm bösen Wolf machen lässt, braucht es die Melancholie, den Ulk, die Poesie und die Phantasie dieses begnadeten Liedermachers.

Die komplette Rezension gibt es im E-Paper auch online auf Seite 28.

AUDIO Magazin | Rezensionen | Heft 3/2020

Manfred Maurenbrecher ist immer noch stark.

Autor Lothar Brandt vergibt je vier Qualitätsohren für Musik und Klang: Wunderbar gelingen ihm die Hommage an Textdichter Andreas Hähle mit "Aufstehen" und die schräge Hymne an Gesangsvereine in "Der Chor".

Kulturnews | Tourpräsentation | März-Heft 2020

Die Kulturnews präsentieren die aktuelle Tour von Manfred Maurenbrecher.

Liederbestenliste | Empfehlung Lied im März | 27.02.2020

Eine freundliche Vision der Apokalypse

Hans Jacobshagen zeigt sich für Die Liederbestenliste begeistert über das Lied "Jetzt auf einmal geht´s" vom Album "Inneres Ausland": Das großartige an diesem Lied ist, das es wachrüttelt ohne dass der Zeigefinger erhoben wird. Man kann, nein muss über jede Zeile nachdenken. Das Ende ist offen.

Die ganze Empfehlung kann man auch online nachlesen.

Schall. Musikmagazin | Rezension | Frühlings-Heft März 2020

(...) in seinem unverkennbaren Duktus schafft Manfred Maurenbrecher eine melancholische, aufrüttelnde und heitere Platte gleichermaßen, die haarscharfe gesellschaftliche Beobachtungen und bezaubernde innere Bilder in sich birgt und sich wie in zufälligen Momenten allem Schönen zu öffnen vermag. Ich bin wirklich begeistert,

kündigt Autor Torsten Gränzer auf Facebook seine Rezension zu "Inneres Ausland" an, was quasi eine noch hymnischere Variante dessen ist, was er im Schall. Musikmagazin geschrieben hat.

Journal Frankfurt | Musik | Top5 Neue CDs | März-Heft 2020

(...) die Songpoesie immer aktuell, gesellschaftlich relevant und politisch,

urteilt Musikredakteur Detlef Kinsler über das Album "Inneres Ausland" und listet es in seiner Top5 der neuen RockPopJazz-CDs des Monats.

Tagesspiegel Spielzeit | Reimzeit | 23.02.2020

(...) intensiver Interpret seiner mitreißenden Kompositionen

Zur Livepremiere des neuen Albums im Mehringhof-Theater gibt es in der Spielzeit, der monatlichen Bühnenbeilage des Tagesspiegel, einen Vorabdruck des Liedtextes zu "Erdrutsch".

King Mary

Sounds and Books | Song des Tages | 17.02.2020

Redakteur Gérard Otremba kürt "What If" von King Mary zum Lied des Tages.

Kann man hier nachschauen.

NEWS

[ 25.03.2020 ]

MANFRED MAURENBRECHER

führt die Liederbestenliste im April mit Jetzt auf einmal geht´s an.
Die CD ist auch Album des Monats.

[ 24.03.2020 ]

PUDER

Der VÖ des neuen Albums
"Tommorrowland mit Freunden"
wird auf den 15.05. verlegt.

[ 13.03.2020 ]

FELINE & STRANGE
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
INAPPROPRIATE

[ 28.02.2020 ]

PUDER

AB HEUTE KANN MAN DIE NEUE KURZDOKU ZU DEN SESSION TAPES 4 SEHEN..

[ 20.02.2020 ]

ULRICH ZEHFUSS
AM 06.03. ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
MAGNOLIENZEIT

PR ÜBER 28IF

[ 14.02.2020 ]

KING MARY
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
WHAT IF

RADIO-PR ÜBER 28IF

[ 07.02.2020 ]

PUDER

HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
"PRECIOUS"
AUCH ALS VIDEO.

[ 02.02.2020 ]

FELINE & STRANGE
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
CAN´T BREATHE
VIDEO AB 12.02.

[ 24.01.2020 ]

PUDER

Das neue Album
"Tommorrowland mit Freunden"
erscheint am 27.03.2020
auf LP und CD.

[ 20.12.2019 ]

MANFRED MAURENBRECHER

Das neue Album
"Inneres Ausland"
erscheint am 13.03.2020.

[ 20.12.2019 ]

MANFRED MAURENBRECHER

Heute erscheint die neue Single
"Reichsbürger".

[ 04.11.2019 ]

ANDREAS ALBRECHT

Das Album Albrecht, Andreas ist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

28IF gratuliert!

[ 23.10.2019 ]

FELINE & STRANGE
KÜNDIGEN NEUES ALBUM AN:
TRIGGER WARNING
(VÖ: 04.04.2020)

[ 30.09.2019 ]

28IF

Christian Biadacz rollt heute Abend zum 50. Jubiläum des "Abbey Road" Albums den 28IF-Mythos in der Sendung "Experience" auf rbb radioeins auf.